Der ganze Murks wirkt im Rückblick rosarot

Manchmal hocken die Alten wie müde Tiger in der Beiz und wollen einen glauben machen, dass früher alles besser war. Und man selbst kommt ja auch schon ins Alter, in welchem man glauben könnte, dass früher wenn nicht alles, so doch einiges besser war. Der ganze Murks wirkt im Rückblick rosarot. Waren damals nicht alle freundlich und nett und hilfsbereit und sozial? Heute, auweia, alles Egoisten, die ihre Babies ertrinken lassen, weil sie eine Facebook-Nachricht posten müssen. Und dann die Gewalt - schrecklich. Man getraut sich ja kaum mehr aus dem Haus. 

 

Wobei: Schon als Kinder getrauten wir uns in den 80er-Jahren kaum aus dem Haus. Erst wurden allenthalben Altersgenossen entführt und getötet. Aktenzeichen XY hat sogar mal in Herisau gedreht. Wir haben tagelang gezittert wie Espenlaub. Später ging die Angst vor den Drogensüchtigen um. Vor allem in Zürich, aber auch in St.Gallen, gab es offene Szenen. Der Nadelpark am Platzspitz und später am Letten beispielsweise. Sogar auf dem Land hatten wir Angst, von einem Junkie angefixt zu werden. Nicht schön. Aber sonst, sonst war doch früher alles besser. 

 

 

Okay, im Appenzellerland waren die Frauen noch ohne Stimmrecht. Man stelle sich das vor. Gibt es ein vernünftiges Argument, den Frauen das Stimmrecht zu verwehren? Nein. Trotzdem hat es solange gedauert, bis die Frauen abstimmen durften. Das kann man heute ja kaum mehr nachvollziehen. Gnade uns Gott, wenn wir heute auch so verblendet sind.

 

Jaja, und dann ging auch noch die Kantonalbank bachab, aber sonst war doch alles gut. Meistens jedenfalls. Ausser vielleicht am Sonntagnachmittag, wenn ein Ausfährtli anstand und Vater die Todesstrecke im Rheintal ansteuerte. Wir waren jedes Mal froh, wenn wir wieder zu Hause waren. In den vertrauten vier Wänden, wo die Erwachsenen sogar im Kinderzimmer ungeniert schloteten. Nachts träumte man nicht vom Sandmännchen, sondern vom Marlboro-Man. 

 

Früher wurde ja einfach überall geraucht. Die Marke unseres Lehrers weiss ich jetzt noch: Rössli Sumatra 20. Soll noch einer sagen, in der Schule lerne man nichts. Sogar in den Speiselokalen qualmte man fette Zigarren, während am Nachbartisch Leute nitratverseuchten Salat in sich hineinschaufelten. Das waren noch Zeiten. Hoidla. Oder Tschernobyl, so ein Spass. Nicht wahr?

 

 

Seveso & sowieso: Der Kalte Krieg. Die Angst vor den Russen und dem alles vernichtenden Atomschlag. Früher wusste man noch, wo die Schutzräume sind und beim Probealarm stellte man das Radio ein. Ach, verdammte Nostalgie. Was waren das schöne Zeiten. Sie kommen nicht wieder. Gut so. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0